Der Reitverein in Elten
 
   
 Zur Registrierung Passwort vergessen? 
 
Suchen  
Hauptmenü
HomeKontakt/InfoNeuigkeitenInformationenWeblinksDownloadsNewsletterF.A.Q.
Information
Reiterverein Elten
Grönlandstr. 16
46446 Emmerich
Tel.: 02828 - 1255




Besucher
heute:2
diesen Monat:125
dieses Jahr:4771
gesamt:101838
StartseiteNeuigkeiten
Sport&Turniere : Eltener Euregio-Reitertage 27. und 28. April 2019
Geschrieben von Stephanie am 29.04.2019 17:36:36 (249 gelesen)
Sport&Turniere Und schon sind sie wieder vorbei, unsere Eltener Euregio-Reitertage. Trotz frischer Temperaturen und einiger Regenschauer waren wir mit dem Verlauf mehr als zufrieden. Zahlreiche Besucher sahen fast 600 spannende Ritte, auch die Springprüfungen waren wieder gut besetzt.




















Im M-Springen mit Siegerrunde, dem Preis des Reitstalls Bart Bles konnte sich Christina Neinhuis vom RV Seydlitz Kalkar mit Pallime in 42,53 Sekunden bei 0 Fehlern recht deutlich von ihren Verfolgern Monique Bruckmann-Verhülsdonk (von Bredow Keppeln/46,11 sec) und Hermann Sonderkamp (Graf von Schmettow Eversael/51,07 sec) absetzen.




















Siegerehrung: v.l. Vorsitzender Gary Zweering, Sportwartin Jennifer Gerritsen, Richter Tonius Tielmann




















In der M-Dressur, dem Preis der Firma Gebrüder Derksen GmbH lag Nina Rensing vom RFV Graf von Schmettow Eversael auf Semper Fidelis mit der Wertnote 7,5 nur knapp vor Maximilian Brune vom RFV Ziethen auf Summerwine mit Wertnote 7,3 und Elena Kröll vom RFV von Bredow Wetten auf Levino, Wertnote 7,2.




























Aus dem Großraum Emmerich zeigten viele Reiter/innen tolle Leistungen. Bei den Jüngsten in der Führzügelklasse siegte einmal Laura Kroes vom RV Elten vor Fabian Lehmkuhl vom RFV Mönickenpaß-Borghees, in der Zweiten Abteilung lag Paula Landers vorn, gefolgt von Leandra Hantermann (beide RV Elten).


Den Dressurreiter-Wettbewerb konnte Emilia Zimmermann mit Delix vom RFV Mönickenpaß für sich entscheiden, auf Platz vier kam Vereinskameradin Hannah Katemann mit Daryllio. Im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp siegte Christy Brouwer mit Frans, Celine Bosveld erreichte mit Freeky Platz drei, Ella Jansen mit Doortje Platz vier (alle RV Elten), die zweite Abteilung konnte Johanna Winkel vom RFV St. Georg Haldern mit Lord of the Dance gewinnen. Die Dressurprüfung Kl. E war fest in Halderner Hand: Jil Gottschling siegte mit Donner de Luxe, mit Finnley erreichte sie Platz vier, Lara Speck kam mit Diabella auf Platz zwei und konnte in der Dressurprüfung Kl. A den vierten Platz erzielen.

Auch in den Springen waren hiesige Teilnehmer erfolgreich: Emilia Zimmermann (Mönickenpaß) kam mit Cent auf Platz drei des Springreiter-Wettbewerbs und auch die Eltener zeigten ihr Können - im Standard-Spring-Wettbewerb erreichte Christy Brouwer mit Henkie Platz drei, gefolgt von Alina Naß mit Mai-Lady. Marie Landers kam mit She was robbed auf den dritten Platz in der Springprüfung Klasse E, bei der Springprüfung mit Idealzeit Klasse A erreichte sie ohne Fehler exakt die vorgegebene Zeit und sicherte sich so den ersten Platz. Malte Zweering mit Klein Bo auf Platz drei und Marie Schmidt mit Wynia auf Platz 6 komplettierten den Eltener Erfolg.






Bei den Nachwuchs-Springpferden in Klasse A zeigte Lamborghini unter Nadine Verhoeven vom RV von Lützow sein Können am Sprung und kam mit einer Wertnote von 7,8 auf Platz zwei, Starlight und Pauline Mölder aus Haldern erreichten mit 7,1 Platz vier.



























In den beiden Nachwuchs-Dressurpferdeprüfungen siegte Federer, vorgestellt vom Portugiesen Carlos Manuel Caetano, der für den RV Krüsterhof Voerde an den Start ging, jeweils gefolgt von Brioso unter Heiner Schiergen (Förderkreis Dressur Neuss).




















Auch einige niederländische Teilnehmer waren in den Springprüfungen am Start und sorgten mit für das internationale Flair, auch wenn der holländische Nationenpreisreiter Bart Bles kurzfristig nicht starten konnte und dem Turnier nur zu Fuß einen Besuch abstattete, um seinen Bereiter zu coachen. Er ließ es sich nicht nehmen, das M-Springen zu sponsern und kündigte schon an, im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu nehmen, um wieder bei uns zu starten, wo er bereits vor mehr als 20 Jahren am Diebels Cup teilnahm.


Jedenfalls träumen wir schon mal davon, im nächsten Jahr auch wieder ein S-Springen anzubieten. Unser besonderer Dank gilt den vielen Sponsoren aus Elten und Umgebung, die Preisgelder der einzelnen Prüfungen übernommen haben. Ohne diese wäre so eine Veranstaltung ebenso wenig durchführbar wie ohne die vielen Helfer.

Dressur- und Springplatz waren in einem hervorragenden Zustand, überwiegend ein Ergebnis der gewissenhaften Arbeit im Vorfeld. Viele freiwillige Helfer trugen dazu bei, dass die Veranstaltung bis zum Sonntagabend erfolgreich durchgeführt werden konnte. Rund 50 Leute braucht man schon, von der Meldestelle bis zum Waffelbacken, vom Einlass bis zur Pommesbude, um Reitern und Zuschauern auch gerecht zu werden, einige engagierte Mitglieder haben die letzten Wochen fast durchgehend auf der Anlage verbracht – inklusive geselligen Beisammenseins nach getaner Arbeit.

In der Bewirtung der Gäste blieben jedenfalls kaum Wünsche offen. Neben den obligatorischen Pommes und Currywürsten boten die Vereinsmitglieder zahlreiche selbstgebackene Kuchen, frische Waffeln und „holländischen Vla“ mit frischen Erdbeeren zum Verkauf an.

Aktuelle Links

- Seite generiert in 0.08 Sekunden | 43 Abfragen | 101 Dateien geladen: 734.17 KB | reiner HTML: 27.51 KB -