Der Reitverein in Elten
 
   
 Zur Registrierung Passwort vergessen? 
 
Suchen  
Hauptmenü
HomeKontakt/InfoNeuigkeitenInformationenWeblinksDownloadsNewsletterF.A.Q.
Information
Reiterverein Elten
Grönlandstr. 16
46446 Emmerich
Tel.: 02828 - 1255




Besucher
heute:2
diesen Monat:103
dieses Jahr:4749
gesamt:101816
StartseiteNeuigkeiten
Sport&Turniere : Eltener Reitertage am 23. und 24.April 2016
Geschrieben von Stephanie am 27.04.2016 19:53:41 (1379 gelesen)
Sport&Turniere Rund 580 Starts in Dressuren und Springprüfungen konnten die zahlreichen Zuschauer bei den Eltener Reitertagen am vergangenen Wochenende sehen. Nachdem am Samstag bei trockenem, wenn auch kaltem Wetter die jüngeren Reiter/innen und Pferde ihr Können zeigten, fanden am Sonntag die höchsten Prüfungen, die Dressurprüfung der Klasse M sowie das M-Springen mit Stechen statt. Trotz einiger Hagelschauer traten fast alle gemeldeten Paare an und auch die Böden auf Dressur- und Springplatz blieben gut bereitbar.

Besonders gefreut hat die Verantwortlichen in Elten natürlich der Heimsieg der Nachwuchs-Amazone Marie Schmidt mit ihrer Stute Wynia im Standard-Spring-Wettbewerb, die in einem fehlerfreien Ritt die schnellste Zeit erreichte. Dana Dickerboom aus Praest kam hier mit Kim auf Platz 3. Viktoria Joosten aus Haldern belegte mit Ruby Canuby im Stilspringwettbewerb den dritten Platz vor Dana Dickerboom.



Melanie Lehmkuhl vom RFV Mönickenpaß-Borghees e.V. war gleich in beiden Disziplinen erfolgreich: mit Funny Lady siegte sie in der Springprüfung Klasse L vor Alois Schweckhorst aus Haldern auf Roxette, mit Biathlon überzeugte sie in beiden L-Dressuren und konnte sich hier ebenfalls die goldene Schleife sichern, Katja Wendemuth aus Haldern kam hier auf Platz drei. Lea Marie Sievers vom RuFV St. Georg Haldern siegte in der Dressurreiterprüfung Klasse L mit Lester Piggott ebenso wie Vereinskameradin Luna Stratmann auf Donner de Luxe im Dressurwettbewerb (E2). Hier folgte Laura Stübbe mit Carel vom RFV Mönickenpaß-Borghees auf Platz zwei. Außerdem erreichte Anika Jansen vom RFV Praest mit Fidalgo Platz drei in der Dressurreiterprüfung Klasse A.

Auch wenn sich Ina Hülkenberg, Trainerin im Verein und hauptverantwortlich für die Turniervorbereitung, gerade bei den Springen noch ein paar Reiter mehr erhofft hatte, alles in allem war sie zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung. „Wir lagen gut im Zeitplan, konnten die M-Dressur sogar eine halbe Stunde vorziehen, so dass der Tag für die Reiter und Helfer nicht zu lang wurde.“

Die vielen freiwilligen Helfer hob auch Benedikt Arntzen, Vorsitzender des RV Elten hervor. „Auch neue Gesichter sind dabei“, so Arntzen: „insgesamt haben wir zurzeit steigende Mitgliederzahlen, die Jugend ist im Aufwind. Und erfreulicherweise waren auch viele der Eltern während der Turniertage aktiv, haben im Kuchenzelt und im Parcours geholfen.“

Aktuelle Links

- Seite generiert in 0.07 Sekunden | 43 Abfragen | 101 Dateien geladen: 734.17 KB | reiner HTML: 23.44 KB -